Ausbildung / Sachkundeprüfung gemäß §34a GewO

Der Bedarf an Sicherheitspersonal wächst stetig. Mit Hilfe unserer Kooperationspartner, bieten wir Ihnen die Möglichkeit an einer 4-monatigen Ausbildung zur Sicherheitskraft, mit Abschluß der IHK-Sachkundeprüfung nach §34a GewO, teilzunehmen. 

 

Ihre Voraussetzungen:

 

- Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

- keine Altersbegrenzung

 

 

Inhalt der Ausbildung (560 Unterrichtseinheiten (UE))

 

- Sach-, Fachkunde im Bewachungsgewerbe (320 UE)

- Zusatzqualifikation: Ersthelfer (16 UE)

  Brandschutz- und Evakuierungshelfer (40 UE)

- MS-Office/Unterstützung Bewerbungsinitiativen (24 UE)

- Berufsbezogenes Praktikum (160 UE)

 

 

Mit Förderung durch die Agentur für Arbeit oder die Jobcenter (AVGS), BAMF.

 

 

Mehr Informationen unter:

0172 - 18 55 697

info@secuperial.com

 

Wissenswertes

 

Paragraph 34a GewO (Gewerbeordnung)

 

Der Paragraph 34a Gewerbeordnung (§34a GewO) und die Bewachungsverordnung sind die gesetzlichen Grundlagen für das gewerbliche Bewachen fremden Lebens und Eigentums. Gleich ob selbständige Tätigkeiten im Bewachungs- und Sicherheitsgewerbe oder Tätigkeiten in Form eines Anstellungsverhältnisses, beides unterliegt den Regelungen dieses Paragraphen und den der Bewachungsverordnung.

Mit dieser gesetzlichen Regelung will der Gesetzgeber sicherstellen, dass Personen, die Verantwortung für die Sicherheit (Bewachung) fremden Lebens und Eigentums tragen, zuverlässig (im behördlichem Sinn) sind und sich für diese Tätigkeiten auch eignen.

Eine Anstellung bei einem Sicherheitsunternehmen in den Bereichen Objekt- und Werkschutz, Revier- und Streifenwachdienst,Sicherheitskuriere, Geld- und Werttransport, Empfangsdienst im Objektschutz, Veranstaltungs-Security, oder Personenschutz schreibt eine Unterrichtung für Bewachungspersonal nach § 34a Gewerbeordnung vor. Weitergehende Tätigkeiten setzen nicht nur eine Unterrichtung, sondern eine Sachkundeprüfung nach § 34a GewO voraus.

Wie beschrieben, ist in Abhängigkeit des Umfangs und der Art der ausgeübten Tätigkeit entweder

 

  • die Unterrichtung nach § 34a GewO, oder
  • die Sachkundeprüfung nach §34a GewO notwendig.

Quelle: sicherheitswiki.org

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
secuperial, security alliance

Anrufen

E-Mail

Anfahrt